kontakt icon 2 03

Das Gemeindeprojekt „Haus mit Sozialbindung“ kommt in Fahrt

Die Projektgruppe „Haus mit Sozialbindung“ erwartet zum Erscheinen dieses Kirchenfensters die  Erteilung der Baugenehmigung für das seit fast 5 Jahren geplante Gebäude für diakonische Einrichtungen. Die ersten vorlaufenden Bauarbeiten

für den Umschluss sämtlicher  Versorgungsleitungen waren bereits im November 2019 abgeschlossen, der hintere Bereich Philemons wird vorerst ein Bauplatz mit offenem Boden bleiben. Sobald die Genehmigung erteilt sein  wird, soll das Altgebäude mit dem ehemaligen Pastorat und dem Jugendhaus abgerissen und die  Baugrube vorbereitet werden, also zwischen März und Mai etwa. Die weitere Bauzeit wird mit gut  einem Jahr angesetzt. Geplant soll das Gebäude dann im Sommer 2021 fertiggestellt sein, in etwa der  orm, wie sie oben in der Skizze als Ansicht vom Poppenbütteler Weg aus festgehalten ist. Nach  gegenwärtigen Schätzungen wird das Kostenvolumen rund 7 Mio. € betragen, das auch zu einem  guten Teil mit den derzeit günstigen Krediten finanziert werden soll. Die ersten Mietverträge sind  bereits unterzeichnet. Als Mieter möchten das Theodor-Wenzel-Haus 23 Wohnungen für Mütter mit  Kindern und die Evangelische Jugendhilfe 14 Appartements für Jugendliche anbieten, beides sind  Einrichtungen des Kirchenkreises Hamburg-Ost. Auch der Erziehungshilfe e. V. wird hier, wie schon  bisher, mit seinen verschiedenen Beratungsangeboten zuhause sein. Die Kirchengemeinde  Poppenbüttel möchte mit diesen Einrichtungen und ihren eigenen Gruppen eine enge diakonische  Zusammenarbeit erreichen und den gesamten Standort unter dem Philemon-Motto „Miteinander- Füreinander“ zu einem lebendigen Haus der Kirche werden lassen. Bis dahin werden durch die  Bautätigkeiten erhebliche Beeinträchtigungen durch Platzknappheit, Schmutz und Lärm zu ertragen  sein, auch im Altbestand. Dafür bittet der Kirchengemeinderat – im Blick auf das gute Ziel – um  Wohlwollen und freundliche Geduld. Im Eingangsbereich der Philemon-Kirche wird eine Tafel mit Infos zum jeweiligen Stand der Projektentwicklung eingerichtet. Nach der abschließenden Baugenehmigung wird ein Termin zur öffentlichen Präsentation von Planung und Status des Projekts über Schaukästen u. Ä. bekannt gegeben. Gesucht wird noch nach einem Namen, der das umständliche „Haus mit  Sozialbindung“ ablösen könnte.

Pastor Stephan Uter 

Nachrichten aus den Standorten

Weitere kirchliche Nachrichten

Kunst und Kultur für Zuhause
An diesem Wochenende lockt der Frühling. Wegen des weiterhin bestehenden Risikos für viele Menschen, bleibt man bestenfalls zuhause. Gegen Langeweile helfen unsere "digitalen" Tipps.
"Kirche ist ja selbst auf eine Krise gegründet"
In der aktuellen Folge von "Fünf Fragen..." sprechen wir mit Dr. Emilia Handke. Emilia ist Pastorin und Leiterin von "Kirche im Dialog", nach eigenen Angaben ein "Werk in Aktion", das...
Banner am Kirchturm machen Mut
In der Corona-Krise suchen Kirchengemeinden derzeit jede noch so kleine Möglichkeit, um auch abseits der digitalen Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben. Über 100 Gemeinden in Hamburg und Umgebung hängen deshalb...
Rettungsschiff fährt mit Schutzkleidung ins Mittelmeer
Während das kirchliche Flüchtlingsschiff "Sea-Watch 4" aktuell wegen Corona in Spanien festliegt, nimmt das Hamburger Schiff Alan Kurdi die Fahrt wieder auf. Corona sei kein Grund, die Rettung zu unterlassen....
Duschangebot für obdachlose Menschen
Seit dem 1. April stehen im Bäderland-Bad St. Pauli in der Zeit von 10:00-14:00 Uhr kostenfrei Duschmöglichkeiten für obdachlose Menschen zur Verfügung.