Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Kantorei Poppenbüttel

Die Kantorei Poppenbüttel ist ein großer Klangkörper, der sich im Erwachsenenbereich mit seinen ca. 140 Mitgliedern auf zwei Chöre verteilt, den Großen Chor und die Junge Kantorei. In den wöchentlichen Chorproben wird ein vielfältiges Repertoire erarbeitet, das in Konzerten und Gottesdiensten zur Aufführung kommt. Gemeinsam werden in der Regel drei große Oratorien-Aufführungen im Jahr zu Gehör gebracht, darunter das Eröffnungskonzert der renommierten Alsterwanderweg-Konzerte.

Zur intensiv gepflegten Chorgemeinschaft gehören große Feiern nach Aufführungen sowie die Pflege von Freundschaften, auch bei Wettbewerbs- und Konzertreisen. In ihrer Vergangenheit haben LKMD Dieter Schmeel und KMD Michael Kriener die Kantorei Poppenbüttel geleitet. Die Festschrift zum 75-jährigen Bestehen legt ein reich bebildertes Zeugnis der Aktivitäten ab.

Seit Januar 2024 stehen die Chöre unter der Leitung von Kantor Matthias Berges.


Jugendchor

Probe: dienstags, 18:30–19:30 Uhr

Jugendliche ab 7. Klasse

Großer Chor

Probe: dienstags, 19:45–22 Uhr

Junge Kantorei

Probe: donnerstags, 20–22 Uhr

Die Proben finden i. d. R. im Gemeindehaus an der Marktkirche statt.


Ich will mitsingen!

Neue Mitsängerinnen und Mitsänger sind uns herzlich willkommen! Die Kantorei ist offen für jeden, unabhängig von der Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche.

Feste Chormitglieder zahlen zur Finanzierung der Chorarbeit einen Beitrag von 10 € im Monat (Kinder und Jugendliche 5 €).

Kommen Sie einfach zu einer der regulären Proben vorbei! Bei ernsthaftem Interesse vereinbaren wir danach einen günstigen Einstiegszeitpunkt und einen kurzen Stimmcheck. Haben Sie keine Scheu – kontaktieren Sie mich gerne bei Interesse oder für weitere Informationen:

Kantor Matthias Berges
E-Mail: kantor@kirche-poppenbuettel.de
Tel.: (040) 60848539

Kantor Matthias Berges


SPENDEN – Möchten Sie die Kantorei unterstützen?

Die Kantorei nimmt gerne Unterstützungsbeiträge auf folgendes Konto entgegen:

IBAN: DE83 2008 0000 0330 5570 00
BIC: DRESDEFF200 (Commerzbank)

Geschichte und Archiv

In den vielen Jahren ihres Bestehens hat die Kantorei Poppenbüttel die nachfolgend aufgelisteten Werke gesungen, einige davon regelmäßig. Nicht aufgeführt sind viele kleinere a-cappella-Werke.

  • Bach, Johann Sebastian (1685–1750): Weihnachtsoratorium, Johannispassion, Matthäus-Passion , Messe in h-Moll, Messe in A-Dur, Magnificat, Oster-Oratorium, Kantaten, Motetten
  • Bach, Carl Philipp Emanuel (1714–1750): Matthäus-Passion 1769
  • Beethoven, Ludwig van (1770–1827): Chorfantasie C-Moll op. 80, Messe in C-Dur op. 86
  • Brahms, Johannes (1833–1897): Ein deutsches Requiem, Motetten, Fest- und Gedenksprüche
  • Britten, Benjamin (1913–1976): Hymn to Saint Peter
  • Bruckner, Anton (1824–1896): Messe E-Moll, Messe D-Dur, Messe in F-Moll, Motetten
  • Charpentier, Marc-Antoine (ca. 1643–1704): Te Deum
  • Dvorak, Antonin (1841–1904): Stabat Mater, Messe in D op. 86
  • Fauré, Gabriel (1845–1924): Cantique de Jean Racine
  • Franck, César (1822–1890): Panis angelicus, Psalm 150
  • Graun, Carl Heinrich (1704–1759): Der Tod Jesu
  • Händel, Georg Friedrich (1685–1759): Messias, Utrechter Te Deum
  • Haydn, Joseph (1732–1809): Die Schöpfung, Die Jahreszeiten
  • Heeren, Peter (*1965): Der Gebrauch des Lebens
  • Keiser, Reinhard (1674–1739): Markus-Passion
  • Liszt, Franz (1811–1866): Der 13. Psalm
  • Mendelssohn Bartholdy, Felix (1809–1847): Elias, Paulus, Deutsche Messe, Der 95. Psalm, Motetten
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756–1791): Requiem, Missa in C KV 427, Krönungsmesse 
  • Poulenc, Francis (1899–1963): Gloria
  • Puccini, Giacomo (1858–1924): Messa di Gloria
  • Rossini, Gioacchino (1792–1868): Petite Messe Solennelle
  • Reger, Max (1873–1916): Motetten, Der Einsiedler
  • Saint-Saëns, Camille (1835–1921): Oratorio de Noël
  • Schönberg, Arnold (1874–1951): Friede auf Ergen
  • Schütz, Heinrich (1585–1672): Motetten
  • Schumann, Robert (1810–1856): Requiem
  • Strawinsky, Igor (1882–1971): Psalmensinfonie
  • Weber, Carl Maria von (1786–1826): Messe in G-Dur